Beschwerdefrei
Venen

Venoruton 1000 mg Granulat 16 Stk.

Inhaltsstoffe

1000 mg Wirkstoff O-(beta-Hydroxyethyl)rutoside Wirkstoff Oxerutine 10 mg Hilfsstoff Saccharin natrium Hilfsstoff Mannitol Hilfsstoff Zitronensäure

Venoruton 1000 mg Granulat 16 Stk.

Venoruton 1000 mg Granulat wird zur unterstützenden Behandlung der Beschwerden infolge von Erkrankungen der Beinvenen – u.a. Schmerzen, Krämpfe, Ödeme und schwere Beine – angewendet.
PZN: 2439071
Arzneimittel
Kategorien: Beschwerdefrei, Venen
Hersteller: Stada Arzneimittel
Darreichungsform: Pulver
Links: Gebrauchsinformation (PDF)
Über Wirkung und mögliche unerwünschte Wirkungen informieren Gebrauchsinformation, Arzt oder Apotheker.
Menge
1
€ 9,00
0,56€ / Beutel
inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
verfügbar
Größe 16 Stk.
Arzneimittel: Dieser Artikel kann nur innerhalb Österreichs versendet werden.
Abholung:

Bei Bestellung bis Donnerstag 11:00 Uhr, abholbereit ab 14:30 Uhr.

Weitere Produktinformation
Wirkstoff
O-(beta-Hydroxyethyl)rutoside
Dosierung
1 Beutel pro Tag (morgens oder abends). Keine Daten an Kindern und Jugendlichen.
Anwendungsgebiet
Unterstützend bei chronisch venöser Insuffizienz, Adjuvans bei Hämorrhoiden.
Einnahme während der Schwangerschaft
Im 1. Trimenon der Schwangerschaft nicht einnehmen. Keine klare Aussage zur Stillzeit.
Nebenwirkungen
Haut, Magen/Darm, sehr selten Kopfschmerzen, Flush.
Art der Anwendung
Beutelinhalt in Wasser auflösen und trinken.
Warnungen
Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie Venoruton einnehmen. Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie - an anderen Krankheiten oder an Allergien leiden, - andere, auch selbst gekaufte Arzneimittel einnehmen, - schwanger sind, eine Schwangerschaft planen oder gerade stillen. Bei Fortbestand der Beschwerden oder wenn der erwartete Erfolg durch die Anwendung nicht eintritt, suchen Sie bitte ehestens ärztliche Beratung auf. Um einen optimalen Behandlungserfolg zu gewährleisten, sollten Sie neben der Einnahme von Venoruton alle sonstigen Maßnahmen, die Ihnen Ihr Arzt empfohlen hat, wie etwa das Wickeln der Beine oder das Tragen von Kompressionsstrümpfen, gewissenhaft durchführen. Bei Wasseransammlungen in den Beinen (Ödemen) auf Grund von Herz-, Leber- oder Nierenerkrankungen ist Venoruton nicht angezeigt.